Diese Seiten werden in NS 4 funktionsfähig, aber schlicht gezeigt. Moderne Browser stellen das Layout korrekt und übersichtlich dar.
Wir bitten um Verständnis.
Dialysepatient info-dialyse

- Startseite - Mein Zentrum - Transplantationshistorie - Dialysehistorie - Ersatztherapien - Dialysebegriffe - Ernhrungshinweise - Urlaub - Urlaubsdialyse - Erfahrungsberichte - Gstebuch/Forum - Neuigkeiten - Dialyseadressen - Organspende - Links

Urlaub trotz Dialyse

Klar geht das, inzwischen gibt es viele Dialysezentren die auch Gastpatienten aufnehmen, oder auch Reiseveranstalter die sich auf Dialysepatienten spezialisiert haben, es gibt sogar die Mglichkeit eine Kreuzfahrt mit Dialyse zu buchen. Was allerdings bei Dialysepatienten anders ist, ist die Vorbereitung, sie ist etwas aufwendiger und man kann nicht so spontan Reisen.

Urlaubsplanung fr Dialysepatienten

Erste Voraussetzung, man sollte Gesund sein, wenn auch bei Dialysepatienten ein etwas anderer Massstab anzusetzen ist, gemeint ist damit natrlich das man sich trozt Dialyse fit fhlt und der betreuende Arzt keine Einwnde gegen Reiseziel und Reisedauer hat. Nun sollten man sich ein Urlaubsziel aussuchen, und wenn der Urlaub selbst organsiert wird, sollten bei der jeweiligen Dialyseart gewisse Dinge beachtet werden, wenn diese Dinge erledigt sind, bucht man ein Hotel oder Ferienhaus.

Wer mehr Komfort bei der Urlaubsplanung wnscht, kann sich natrlich auch an ein Reisebro (z.B. Dr. Berger, Schiffsdialyse) wenden, das sich auf Dialysepatienten spezialisiert hat, diese bernehmen die gesamten anfallenden organisatorischen Aufgaben, vom Einholen des Arztberichtes bis zur Klrung der Kostenbernahme.

Notwendige Unterlagen/Mediakmente

Folgende Informationen sollten man nach Absprache mit seiner Feriendialyse faxen und mitnehmen:
Dialysator, Dialysatwerte, Dialysedauer, Heparinbedarf, Trockengewicht und neueste Laborwerte sowie ihre restliche Medikation, anhand dieser Daten kann die Gastdialyse druchgefhrt werden und bei medizinischen Komplikationen kann der behandelnde Arzt die notwendigen Schritte einleiten. Sinnvoll ist es auch einen Arztbrief dabei zu haben der auch Angaben zur Anamnese enthlt.

In manchen Lndern/Urlaubsdialysen kann es auch erforderlich sein die Medikamente (z.B. Heparin/Liquimin, Epo) in ausreichender Menge von zu Hause mitzunehmen, dies sollte aber mit dem Gastzentrum und den eigenen Arzt vor Reiseantritt abgeklrt werden.

Hmodialyse

Bei der Hmodialyse sollte man sich als erstes darum kmmern ob an dem gewhlten Urlaubsziel ein Dialyseplatz vorhanden ist. Adressen von Dialysezentren finden man im Internet, in Fachzeitschriften, bei Selbsthilfegruppen oder im Feriendialysefhrer der in vielen Dialysezentren ausliegt. Wenn nun am Urlaubsort eine Dialysemglichkeit besteht, ist zu klren ob auch zum gewnschten Urlaubstermin und Dialyseterminen ein Platz frei ist, wenn ja, dann sollte dieser Platz gebucht werden.

Da jeder Patient Anspruch auf Urlaub hat und somit auch auf bernahme der Kosten durch die Krankenkasse, sollten man nun mit seiner Krankenkasse klren in welcher Hhe die Kosten bernommen werden, denn in manchen Fllen wird nur der Betrag bernommen der auch bei der Dialyse an Ihren Wohnort anfllt. Am einfachsten ist es natrlich wenn mit dem Auslandskrankenschein E111 die Dialyse abgewickelt werden kann, mit der Krankenkasse und dem Urlaubsdialysezentrum sollten das vor Urlaubsantritt geklrt werden.

Peritonealdialyse

Peritonealdialysepatienten (CAPD und CCPD) sind natrlich weniger von Dialyseeinrichtungen vor Ort abhngig, es sollten aber Gebiete gemieden werden, in denen es nicht mglich ist den hygienischen Standard einzuhalten, der fr die Durchfhrung der Peritenoldialyse notwendig ist, denn sonst setzt man sich einen nicht unerheblichen Infektionsrisko aus.

Um die Dialyse am Urlaubsziel und fr die gewnschte Reisedauer durchfhren zu knnen ist es natrlich notwendig die notwendigen Materialen wie Dialyseflssigkeit, Schluche, Verbandsstoffe usw. mitzunehmen und am Urlaubsort auch die entsprechenden Lagerungsmglichkeiten zu haben. Manchmal ist es auch notwendig rztliche Bescheinigungen mitzufhren, die besttigen, dass das medizinische Material fr die Behandlung der Erkrankung notwendig ist.

Warteliste Transplantation

Falls man auf einer Warteliste zur Nierentransplantation steht, sollte sich fr einen Urlaubsort entschieden werden, an dem man innerhalb einer gewissen Zeit das Transplantationszentrum erreicht, daher ist die Entfernung des Reiseziels zu beachten.

Auch sollte man an eine Mitgliedschaft in einer Organisation denken, die einem im Falle eines Transplantationsangebotes zurckholt, dies kann auch aufgrund einer pltzlich eintretenden Erkrankung sinnvoll sein. Da nicht jede Reisekrankenversicherung diese Leistung erbringt sollte man dies vorher abklren eine gute Alternative ist z.B. auch die Mitgliedschaft in der Deutschen Rettungsflugwacht.

Urlaubsberichte von Dialysepatienten

Wer eine Reise unternommen hat, kann natrlich auch etwas erzhlen, daher gibt es auf dieser Seite auch Berichte von Leuten die eine Urlaubsreise unternommen haben und ihre Erfahrung mit der Dialyse in der 'Fremde'. Ein Bericht besonderer Art ist die Dialyse im Wohnmobil von Dieter Gabanyi, dies ist sicherlich momentan eine eher private Lsung, allerdings fnde ich es gut, wenn ein profesioneller Reiseveranstalter oder eine gemeinntzige Organisation (KfH, PHV) diese Art von Urlaub untersttzen knnte.

Valid HTML 4.01! 2002 info-dialyse von Werner Groß alle Rechte vorbehalten
Sie sind heute der 2 Besucher von bisher insgesamt 2677660 Besuchern seit Mai 2002.